Hannelore

Viele von Euch kennen meine Hannelore auch als Sängerin und Schauspielerin von Heimatfilmen unter dem Namen Hannelore Auer.

Aber alles der Reihe nach. Sie ist eine gebürtige Linzerin.

Hannelore besuchte nach der Volks- und Hauptschule vier Jahre lang die Bundesgewerbeschule für Mode und Gebrauchsgrafik in Linz (Österreich) und beteiligte sich als 15-Jährige an einem Sängerwettbewerb in Wien. Dabei errang sie mit den Titeln „Tausendmal möchte ich dich küssen“ und „Fällt das gelbe Laub im Oktober“ den zweiten Platz. Ende 1959 erhielt sie einen Plattenvertrag bei der großen deutschen Plattenfirma „Electrola“, bei der sie bis 1963 sieben Singles veröffentlichte.

Im Jahr 1960 vertrat Hannelore beim Songfestival von Knokke gemeinsam mit vier weiteren Interpreten Deutschland und gewann den dortigen Gesangswettbewerb.

Im Sommer 1962 brachte Hannelore den Song „Was in Athen geschah“ heraus, mit dem sie 17 Wochen lang in Top 50 erfolgreich vertreten war. Damit war meine Hannelore sogar erfolgreicher als Nana Mouskouri mit ihrem Titel „Weiße Rosen aus Athen“.

1963 wechselte Hannelore zum Plattenlabel Decca, wo es bis 1965 zu sechs Single Produktionen kam. Darunter waren auch zwei Duett-Platten mit Teddy Parker, sowie eine Single mit dem Olympiasieger im Eiskunstlauf Manfred Schnelldorfer.

1968 erschien bei „Metronome“ die Langspielplatte „Ein Busserl aus Wien“ und 1984 veröffentlichte „EMI“ zwei Lieder mit Hannelore und mir.

Mit dem bekannten Filmregisseur Franz Antel drehte Hannelore einige Heimatfilme. So wirkte Hannelore in ihrem ersten Film „Ich heirate Herrn Direktor“ als Sängerin mit. Insgesamt wurden es 31 Kino- und TV-Filme insgesamt. Mein Lieblingsfilm von Hannelore ist die Komödie „Ich kauf‘ mir lieber einen Tirolerhut“, denn dieser Film ist der Grund, warum wir bis heute auch in Kitzbühel leben.

Durch Hannelores Hochzeit mit Alfie Prinz von Auersperg, wurde sie zur waschechten österreichischen Prinzessin.

Während der Dreharbeiten zu dem Film „Blau blüht der Enzian“ lernte ich dann meine geliebte Prinzessin bei der Wahl zur „Miss Austria“ in der Kitzbüheler „Tenne“ kennen, wo wir beide in der Jury saßen.

Schlussendlich heirateten wir im Jahr 1979. Man gab uns maximal zwei Jahre. Nunmehr sind wir über 40 Jahre glücklich verheiratet und unzertrennlich.

Ich freue mich auf viele weitere glückliche und gesunde Jahre mit ihr!

Filmografie Hannelore Auer