HEINO
"Mit freundlichen Grüßen
Jetzt erst recht!" (Re-Edition)

Seit 18.10.2013 im Handel.

Als im Frühjahr die Information zur Veröffentlichung eines Cover-Albums von Deutschlands größten Barden durchsickert ist der Aufschrei erst mal groß.
Nicht nur Musiker äußern sich in der Öffentlichkeit, offenbar haben eine ganze Menge Experten ihre Meinungen zum Thema kundzutun. Dass auch Lieschen Müller und Max Mustermann ihre Meinungen zu Heino haben, versteht sich von selbst, und so ist „Mit freundlichen Grüßen“ wochenlang dominierendes Gesprächsthema. Wohlgemerkt noch bevor irgendjemand Musik gehört hat.
Und Heino selbst? Der bleibt gelassen und lässt sein Album einfach für sich selbst sprechen. Erweitert sein beeindruckendes Oeuvre um einen weiteren Meilenstein. Denn als das Album dann endlich erscheint geht es Schlag auf Schlag.

Bereits drei Tage nach Veröffentlichung fällt der erste Rekord – kein Album eines deutschsprachigen Künstlers wurde in dieser Zeitspanne öfter heruntergeladen als „Mit freundlichen Grüßen“. Am ersten Wochenende verkauft der Longplayer sogar mehr Einheiten als die nachfolgenden 25 Alben zusammengerechnet! Kurz darauf wird von offizieller Seite bestätigt, was sich bereits abzeichnete: Heino positioniert sich souverän auf Platz 1 der Album-Charts. Unglaublich, aber wahr: Es handelt sich um seine erste Album-Eins!

Inzwischen wissen wir, dass im ersten Halbjahr des Jahres 2013 kein Album digital öfter verkauft wurde als „Mit freundlichen Grüßen“. Niemand anderes als Heino belegt die Pole-Position der Download-Charts – dem Metier des jungen Publikums! Heino verweist damit internationale Konkurrenz, wie Daft Punk mit „Random Access Memory“ oder Justin Timberlake mit „The 20/20 Experience“ auf die Plätze. Da ist es bloß noch logische Konsequenz, dass „Mit freundlichen Grüßen“ inzwischen mit Platin ausgezeichnet wurde.

So viel zur bisherigen Chronik von „Mit freundlichen Grüßen“. Doch das letzte Kapitel ist noch nicht geschrieben, die Erfolgsgeschichte geht munter weiter!
Wenn im Herbst die Neuauflage erscheint, finden sich sechs neue Lieder auf dem Album, das bereits jetzt deutsche Musik-Geschichte geschrieben hat. Die Songauswahl orientiert sich wieder streng an den Vorgaben des Künstlers. Wenn Heino sich einen Song vorknöpft, muss er zuallererst Gefallen daran finden. Aber darüber hinaus muss er auch zu der Überzeugung gekommen sein, einen Evergreen einzusingen. „Mit freundlichen Grüßen“ ist im Endeffekt eine Sammlung junger Volkslieder, die nun erweitert wird.
Auch wenn es sich teilweise um sehr junge Kompositionen handelt – Heino ist seit fünf Dekaden dabei: Wer, wenn nicht er, kann beurteilen, welches Lied zum Klassiker reifen wird?

Aus dem jüngeren Kanon deutscher Pop-Musik fiel die Wahl auf „Lila Wolken“ – dem Nummer 1-Hit von Marteria, Yasha und Miss Platinum. Und auch Cro’s „Einmal um die Welt“ darf sich auf was gefasst machen. Darüber hinaus dürfen sich Fans und Feuilleton auf den NDW-Klassiker „Polizisten“ von Extrabreit freuen.
Spannend auch Heinos Version des Tocotronic-Klassikers „Kapitulation“. Heinos dunkles Timbre kontrastiert Dirk von Lowtzows hellen Gesang erheblich und gibt dem Song eine ganz neue Wirkung.
Und nachdem Heino von Rammstein zu ihrem Auftritt beim „Wacken Open Air“ eingeladen wurde und die gemeinsame Performance von „Sonne“ auf dem Metal-Festival ein absolutes Highlight markierte, verwundert es nicht, dass ein weiterer Rammstein-Song auf der Neuauflage erscheinen wird. In „Amerika“ kämpfen Heino und Till Lindemann einmal mehr um die Krone des bestklingenden Vibranten Deutschlands.
Zu guter Letzt verraten wir noch, dass auf „Mit freundlichen Grüßen – Jetzt erst recht!“ ein weiterer Song erscheinen wird, der als programmatisches, augenzwinkerndes Statement stehen könnte. Dass der Meister einen sehr feinen Sinn für Humor pflegt, bewies er zuletzt in den zahlreichen Interviews zum Release, aber „Alles nur geklaut“ von den Prinzen auf das Album zu nehmen, muss man fast schon als Geniestreich bezeichnen.

„Mit freundlichen Grüßen – Jetzt erst recht!“ erscheint am 18. Oktober 2013 auf Starwatch Entertainment.